Internationale Jugendbegegnungen können noch mehr bieten als klassische Schulaustausche. Ein gemeinsames Workshopprogramm zu einem Thema, übernachten in einer gemeinsamen Unterkuft, spielerische, non-formale Methoden angleitet von Teamer_innen die für internationale Begegnung begeistern – schaffen eine viel intensiveres Begegnungserlebnis als die klassische Schulaustauschvariante mit Übernachten bei Gastfamilien und gemeinsamer Schulbesuch.

Gerne entwicklen wir gemeinsam mit Ihnen Konzepte und kümmern uns ggf. um eine mögliche Förderung.

Sie, als Lehrer_innen bringen ihre Schüler_innen ein, gerade aus Schulformen deren Schüler_innen die IJA bisher nicht so gut erreicht. Idealerweise ist die Gruppe eine klassenübergreifende Projektgruppe und alle nehmen freiwillig an der Begegnung teil.

Einen Eindruck wie eine Kooperation aussehen kann, vermittelt der Film unten. Wenn sie gerne gemeinsam ein Begegnungsprojekt entwickeln wollen, dann kontaktieren Sie gerne Christian Schmidt-Rost