allgemein

Ich kann kaum Fremdsprachen. Kann ich trotzdem mitmachen?

Das ist kein Problem. Bei allen Jugendbegegnungen sind Sprachmittler/innen anwesend, die die gemeinsamen Programmteile übersetzen. Außerdem wirst Du überrascht sein, wie viel mehr Du auf Englisch oder mit Händen und Füßen kommunizieren kannst, als du denkst.

Warum bearbeiten die Teilnehmenden bei internationalen Jugendbegegnungen ein Thema? Ferien sind doch zum Entspannen und Spaß haben da!

Die Begegnungen haben ein Thema, damit alle ein gemeinsames Interesse haben, über das sie sich austauschen können. Und klar, Ferien sind zum Spaß haben da. Das sehen wir auch so. Die Workshops sind so angelegt, dass die Teilnehmenden Spaß bei der Sache haben. Es mag sein, dass die Teilnehmenden bei Jugendbegegnungen nicht gut ausgeschlafen nach Hause kommen. Aber fast immer kommen sie voller Energie und guter Laune zurück, weil sie neue Leute kennengelernt haben und Dinge mit anderen Menschen geschafft haben, von denen sie meist nicht gedacht hätten, dass sie dazu im Stande sind.

Warum können internationale Jugendbegegnungen so günstig angeboten werden?

Richtig, eigentlich kosten die internationalen Jugendbegegnungen viel mehr, als durch die Teilnehmendenbeiträge eingenommen wird. Die Jugendbegegnungen können nur so günstig angeboten werden, weil sie durch verschiedene öffentliche und private Programme gefördert werden. Eine Übersicht über die Förderer der von der KINDERVEREINIGUNG LEIPZIG e.V. angebotenen Projekte gibt es hier. Die wichtigsten sind das Programm ERASMUS+ der Europäischen Union sowie das Deutsch-Polnische-Jugendwerk und Deutsch-Französische Jugendwerk.

Warum steht in der Ausschreibung “Förderungsvorbehalt”?

Die Veranstaltungen, die mit “Förderungsvorbehalt” gekennzeichnet sind, sind geplant und der Zuschuss zur Finanzierung ist beantragt. Allerdings benötigen, die Geldgeber meist eine gewisse Zeit für die Förderentscheidung. Damit ihr und wir früher planen können und ihr euch schon einen Platz reservieren könnt, veröffentlichen wir die geplanten Veranstaltungen bereits bevor wir die Förderzusage erhalten haben. Wir informieren Euch umgehend per E-Mail, wenn die Förderzusage vorliegt.

Was sind internationale Jugendbegegnungen?

Bei einer internationalen Jugendbegegnung treffen sich Gruppen von jungen Leuten zwischen 13 und 25 manchmal 30 Jahren aus zwei, drei oder mehreren Ländern für 1 bis 3 Wochen. Internationale Jugendbegegnungen können sowohl in Deutschland als auch im Ausland stattfinden. Beides kann sehr spannend sein, denn einmal seid ihr in der Gastgeber/-innen- und einmal in der Gastrolle. Manchmal treffen sich die Teilnehmer/-innen einer Jugendbegegnung auch mehrmals – erst in einem Land und dann im anderen Land. Der Vorteil hierbei ist, dass ihr die gleichen Jugendlichen wiedertrefft und sie somit noch besser kennen lernen könnt. Überhaupt stehen das gegenseitige Kennenlernen und der interkulturelle Austausch bei einer Jugendbegegnung im Vordergrund.

Was unterscheidet internationale Jugendbegegnungen von normalen Ferienlagern oder Jugendreisen?

An internationalen Jugendbegegnungen nehmen immer Jugendliche aus verschiedenen Ländern teil. Wichtigstes Ziel der internationalen Begegnungen ist, dass sich die Teilnehmenden untereinander kennenlernen und neue Freunde finden. Deshalb hat jede Jugendbegegnung ein Thema, das gemeinsam in verschiedenen Workshops bearbeitet wird. Durch das Thema ist klar, das alle Teilnehmenden zumindest ein Interesse gemeinsam haben. Zu diesem Thema werden jeden Tag unterschiedliche Workshops organisiert. Je nach Thema können es Workshops sein, wie Theater, Tanz, Streetart, Handwerk, Medienproduktion (Video, Radio, Desktoppublishing), … Die Workshops sind immer so angelegt, dass der Spaß am gemeinsam etwas schaffen im Vordergrund steht. Aber auch Ausflüge in die Umgebung der Veranstaltungsorte sind immer wichte Programmbestandteile. Wenn man die Unterschiede zusammenfassen will: Bei den internationalen Jugendbegegnungen wird mehr Programm in der Großgruppe bzw. in Kleingruppen organisiert als bei normalen Ferienlagern oder Jugendreisen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Ihr braucht für die Teilnahme an einer internationalen Jugendbegegnung keine besonderen Vorkenntnisse. Es reicht, wenn ihr Interesse am Thema oder am Projekt habt und offen für Neues seid.

Wer sind Teamer?

Teamer sind die Betreuer der Jugendlichen. Bei internationalen Jugendbegegnungen gibt es immer ein international besetztes Leitungsteam. Meist sind aus jedem Land ein männchlicher und ein weiblicher Teamer dabei. Die Teamer sind oft zugleich Sprachmittler_innen. Das heißt sie sprechen die Sprachen, die bei der jeweiligen Begegnung Arbeitssprachen sind. Manchmal wird das Team noch durch Workshopleiter_innen ergänzt, die einzelne Programmpunkte durchführen. Wenn die Jugendbegegnungen in Kooperation mit Einrichtungen der Jugendhilfe durchgeführt werden, sind manchmal auch sozialpädagogische Mitarbeitende aus den jeweiligen Einrichtungen dabei. Alle deutschen Teamer_innen haben mindestens die JugendleiterCard gemacht sowie eigene Erfahrungen mit internationalen Jugendbegegnungen.

Wo finde ich weitere Informationen zu Möglichkeiten ins Ausland zu fahren?

Eine gute Übersicht über verschiedene Möglichkeiten für Jugendbegegnungen, Freiwilligendienste oder andere Wege ins Ausland bietet die Plattform www.rausvonzuhaus.de