Die Fachstelle wird Kompetenzzentrum

Die Fachstelle Internationale Jugendarbeit ist ab sofort Kompetenzzentrum für Internationale Jugendarbeit und non-formale Bildung. Als dieses wollen wir uns weiterentwickeln, unsere Tätigkeitsfelder aus- und noch nachhaltigere Strukturen für unsere Arbeit aufbauen.

Dazu haben wir sechs strategische Tätigkeitsfelder identifiziert:

  • Skalierung von wir weit weg: Wir wollen noch mehr Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren, die einen Haupt- oder Realschulabschluss anstreben, mit unserem Angebot erreichen;
  • Digitalisierung und virtueller (Jugend-)Austausch;
  • Weiterbildung und Qualifizierung Ehrenamtlicher;
  • Anerkennung non-formal erworbener Kompetenzen;
  • Zusammenarbeit von formaler und non-formaler Bildung auf Augenhöhe;
  • Beratung zu Projekten an der Schnittstelle zwischen schulischer und außerschulischer Bildung.