Upcycle your life 2.0 in Leipzig – 5 Länder 1 “Junk Orchestra” Konzert

 

[Best_Wordpress_Gallery id=”55″ gal_title=”Junk Orchestra”]

In der zweiten Runde der internationalen Jugendbegegnung unter dem Motto “Upcycle Your Life 2.0” trafen sich erneut jeweils fünf Teilnehmden aus Estland, Polen, Italien, Bulgarien und Deutschland um im Leipziger Makerspace Restlos des Mütterzentrum e.V. spannenden Musikinstrumente aus recycelten Materialien zu basteln. Die Jugendbegegnung endete mit einem spektakulären musiklaischen Auftritt des neu formierten “Junk Orchestra” während des LoopArt Festivals in der Kulturwerkstatt KAOS. Auch während der Begegnung fanden in den Werkstätten der KAOS Kulturwerkstatt zahlreiche Workshops zum Thema Upcycling und Musik statt.

 

Das Projekt wurde ermöglicht dank der Förderung durch das Programm ERASMUS+ der Europäischen Kommission sowie durch die Organisation und Durchführung durch das ehrenamtliche Engagement Jessica Reinsch.

ERASMUS+ Förderprogramm der Europäischen Union

Upcycle your life 2.0 Vorbereitungsbesuch

APV_Upcycle your life

Von Freitag, 18. Mai bis Sonntag, 20. Mai waren unsere Kollegen aus Estland, Polen, Bulgarien und Italien hier und haben mit uns die Internationale Jugendbegegnung im Sommer vorbereitet. Gemeinsam wurde am Programm gefeilt. Außerdem haben wir alle Räume beichtigt, in denen die Jugendbegegnung statt finden wird. So wurde schon mal im Hostel und Garden Eden Probe geschlafen. Mit dem Makerspace Restlos des Mütterzentrum e.V. Leipzig wurde eine Kooperation vereinbart und der Makerspace der Leisa gGmbH beeindruckte unsere Gäste. Vor allem begeisterte sie aber die Atmosphäre in der Kulturwerkstatt KAOS! und die Möglichkeiten, die unser schönes Haus in der Wasserstr. 18 am See bietet. Gemeinsam werden wir hier auf der Bühne dann auch die Ergebnisse unserer Workshops im Rahmen des Loop-Art-Festivals präsentieren. Denn was ist mehr Loop als Upcycling? Und weil das Vorbereitungstreffen an Pfingsten in Leipzig stattfand durfte natürlich auch eine interkulturelle Begegnung auf dem WGT nicht fehlen. Einer unser Teilnehmenden, der auch schon in letztes Jahr in Estland dabei war, ist Steampunker. Er hat dann schnell alle Gruppenleiter mit ein paar Accesoires ausgestatt, so dass sie für eine Stunde ganz in die Steampunkwelt eintauchen konnten.

Der Vorbereitungsbesuch und das Projekt “Upcycle your life – werden ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung der Europäischen Komission im Rahmen des Förderprogramms ERASMUS+.

ERASMUS+ Förderprogramm der Europäischen Union